Home Sicherheit+Kommunikation Aktive Netzwerktechnik Insolvenzantrag gestellt

W-Tec AG vor dem Aus?

Insolvenzantrag gestellt

Der Vorstand des Unternehmens begründete den Schritt mit nicht beeinflussbaren Verschiebungen wesentlicher Projekte, dem hohen Kostendruck und einer gescheiterten Finanzierungsrunde.

»Leider hat sich der prognostizierte Auftragseingang in den vergangenen Monaten nicht so positiv entwickelt, wie wir dies in unseren Planungen angenommen hatten. Aus diesem Grund konnte die weitere Finanzierung unseres Geschäftsbetriebs auf Basis der bestehenden Strukturen nicht mehr sichergestellt werden. Wir haben deshalb einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzantrags gestellt, um die Sanierung mit den Möglichkeiten des deutschen Insolvenzrechts fortzusetzen«, so die weitere Verlautbarung des Vorstands.

Dr. Jan Markus Plathner war bereits unmittelbar nach seiner Bestellung vor Ort, um erste Gespräche zu führen und sich ein Bild von der wirtschaftlichen Lage zu machen. »Die Rahmenbedingungen für eine dauerhafte Betriebsfortführung sind äußerst schwierig. Wir sind derzeit damit beschäftigt den umfangreichen Projektstatus zu überprüfen, und die Möglichkeiten einer Fertigstellung der Projekte unter Berücksichtigung insolvenzrechtlicher Bestimmungen zu bewerten. Aber mit Blick auf die Produktpalette, die innovativen Entwicklungen und die in der Vergangenheit bewiesene Leistungsfähigkeit von W-tec gibt es auch gute Argumente, mit denen wir Geldgeber und potenzielle Investoren überzeugen können. Wir werden jedenfalls alles daran setzen, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten. Dazu brauchen wir jedoch vor allem die Unterstützung der Finanzierungspartner und Kunden“, fasste Plathner seine ersten Eindrücke zusammen.

Die Mitarbeiter wurden umgehend in einer Betriebsversammlung über die aktuelle Situation informiert. Damit die rund 100 Mitarbeiter an den Standorten in Bad Homburg keine Einkommensausfälle erleiden, hat der vorläufige Insolvenzverwalter umgehend die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes vorbereitet und die Zustimmung der zuständigen Agentur für Arbeit eingeholt.
Bild: Der Smart Director von W-Tec;  Quelle: www.wtec.de
Bild: Der Smart Director von W-Tec; Quelle: www.wtec.de
Seit Gründung im Jahre 1989 hat sich W-tec auf insgesamt vier Bereiche ausgeweitet und arbeitet erfolgreich in diesen Märkten:
  • Data Center/Cloud-Lösungen
  • Retail Service
  • IT- Infrastruktur
  • Hardware- /Software- Entwicklung (Bild)
»Wir sehen unter dem Schutzschirm eines vorläufigen Insolvenzverfahrens mit einem erfahrenen Sanierer wie Dr. Plathner gute Chancen für einen Neustart. Dadurch eröffnen sich in der gegenwärtigen Situation bessere Möglichkeiten, unser Unternehmen finanziell und strukturell neu aufzustellen als die Geschäftsführung allein. Wir sind zuversichtlich, mit ihm zusammen und mit Unterstützung unserer Kunden die aktuelle Krisensituation bewältigen zu können“, so der Vorstand.
Über die Firma
W-tec AG
Bad Homburg v. d. H.
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!